Neue Bambolo-Webseite

Unsere Bambolo-Webseite ist in der vierten Generation online

Bei der Überarbeitung unserer Webseite haben wir den Fokus auf die Durchgängigkeit der Funktionen für die Organisation und Planung gelegt. Die Durchführung eines Bambolo-Ferienplauschs ist mit einigen koordinativen Tätigkeiten verbunden. Durch die neu vorhandene Anmeldemöglichkeit mit integrierter Online-Bezahlung der Tagespässe oder des Wochenpasses können wir diese Abläufe optimal gestalten.

Wir freuen uns auf die neue, vierte Generation unserer Webseite und sind überzeugt, dass sie auch für unsere Seitenbesucher ansprechend und informativ ist.

Gerne nehmen wir deine Ideen zur weiteren Verbesserung entgegen: admin@bambolo.ch.

Die Perspektive der Kinder – Fotoausstellung

Lasst Euch das nicht entgehen und schaut vom 5. – 16. Oktober in der Galerie am Gleis vorbei. Die Fotos dieser Ausstellung entstanden im Wald während dem Bambolo. Einer der vielen Programmpunkte war ein Fotoworkshop. Mit verschiedenen Kameras konnten die Kinder ihren Blick auf den Wald zeigen.

Viele Polaroids wurden geknipst und auch mit analogen Kameras herumhantiert. Was für die Generationen Plus 30 noch mindestens bekannt ist aus der Kindheit, ist heute schon beinahe ausgestorben – Fotos auf Film. Bewusst ein Sujet aussuchen und nicht wild herumfotografieren. Sich vorher Gedanken machen was auf dem Bild dargestellt sein soll und nicht hoffen in der Masse ist dann schon ein gutes Bild dabei. Achtsamkeit im Tun und Geduld bis dann endlich die entwickelten Bilder das Endresultat zeigen. Und das, so finden wir, darf sich sehen lassen!

Mit Distanzen wurde gespielt und mit Makroaufnahmen Kleines ganz gross gezaubert. Wie wirkt sich die Belichtungszeit auf ein Bild aus, was ist ein Fischauge und wie setzt man den Fokus auf

das gewünschte Objekt? Mit den Fotografen Natalie Knörr und Roche Hufnagl konnten die Kinder während zwei Nachmittagen den Geheimnissen der Fotografie auf den Grund gehen.

Vielen Dank allen Kindern, die so motiviert die Bilder für diese Ausstellung gemacht haben!

Du hast Interesse an einem der Bilder? Melde dich unter bambolo.feriendorf@gmail.ch

Sehr gerne geben wir die Bilder nach der Ausstellung weiter.

Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Sommerferien um den Kindern wieder ein unvergessliches Ferienerlebnis zu ermöglichen!

Bis bald im Wald, das Bambolo OK

Alles Schöne geht einmal zu Ende

Das Bambolo 2021 war ein voller Erfolg. Täglich strömten über hundert Kinder in den Rüteliwald in Algetshausen. Es wurde viel getobt, gebastelt, geschminkt, gelacht und vieles mehr.

Alleine können wir so ein Grossprojekt nicht stemmen. Deswegen wurden wir täglich von 30 – 40 freiwilligen Helfern und Helferinnen unterstützt. Denn nur so ist es uns möglich, den Kindern ein vielfältiges und abwechslungsreiches Angebot zu bieten.

Auch dieses Jahr nahm sich unser Förster Bruno Cozzio Zeit um mit unseren kleinen und grossen Besuchern den Wald zu erforschen. Ausserdem entführte uns der Imker Matthias Rickenbach in die Welt der Bienen und beantwortete jegliche Fragen mit grosser Geduld. Spannend und neu im Programm war ein kleiner Foto-Workshop von Roche Hufnagl. Das Ergebnis dieses «Foto-Kurses» wird dann im Herbst in der Galerie am Gleis ausgestellt. Das genaue Datum werden wir hier auf der Homepage noch bekannt geben.

Weitere Highlights in dieser Woche waren natürlich der Schachclub Uzwil, Erika Lusti mit Ihrer Hundeschule, die Jasser, die Pfadi Bipi Oberuzwil, der Jodlerclub Uzwil, CrossFit Uzwil, Jongleure und ausserdem Katja Wagner mit ihrem Pferd und den beiden Ponys.

Dank unseren engagierten Fotografen (u.a. am Montag Marcel Pfister vom Bilderwerk) haben auch die Eltern einen kleinen Einblick in den Bambolo-Alltag bekommen.

Der Samariterverein Uzwil kümmerte sich die gesamte Woche um die kleinen Wehwehchen und wären auch im Ernstfall für unsere Teilnehmer innen und die Helferinnen da gewesen. Glücklicherweise gab es auch in diesem Jahr keine Unfälle oder grösseren Verletzungen. Auch nicht am Freitag den 13. 😉

Dank der grosszügigen Brötchen-Spende von fünf regionalen Bäckereien war auch für das leibliche Wohl jederzeit bestens gesorgt. Liliane & Julian Künzle von Lindenfee & Apfeltroll versorgte uns ausserdem täglich mit frischem Süssmost direkt ab dem Hof.

All dies wäre ohne unsere freiwilligen Helfer und Helferinnen nicht möglich. HERZLICHEN DANK für Euren unermüdlichen Einsatz.

Euer Ok-Team

Erfolgreicher Bambolo-Start

Bambo, Bambo, Bambolejo ejo….so tönt es schon von weitem. Duzende Kinder haben sich heute im Wald versammelt und singen gemeinsam den Bambolo-Song.

Gespannt warten sie bis das Tagesprogramm verkündet wird. Dank unseren zahlreichen Helfer und Helferinnen konnten wir den Kindern auch heute vielfältige Aktivitäten anbieten. Einige stürmten sofort das Geschichtenzelt und lauschten interessiert den Erzählungen andere bastelten ein Tic,Tac,Toe – Spiel, Anzündwürfel oder eine Pinata. Die hungrigen folgten dem Duft des Schlangenbrotes und machten es sich am Lagerfeuer bequem. Auch die tierischen Abenteuer kamen nicht zu kurz und so konnten die Kinder sogar einen Parcour mit den gutmütigen Hunden von Erika Lusti absolvieren.

Wer sich körperlich auspowern wollte konnte dies bei der Wasserbahn, beim Crossfit, beim Geländespiel oder beim «tschutten» auf der Wiese tun. Geistig wurden die Kinder beim Jassen gefordert und gefördert.

Auch für den Hunger zwischendurch war, dank unseren Bäckerei-Sponsoren, bestens gesorgt.

Um 17.00 Uhr ging es dann wieder zurück zum Thyssen-Parkplatz bei dem die frisch frisierten und geschminkten Kinder – schmutzig aber glücklich – den Eltern übergeben wurden.

Für die medizinische Versorgung unserer Teilnehmer war stets gesorgt. Der Samariterverein Uzwil kümmerte sich liebevoll um alle alltäglichen Schürfungen und Wunden.

Dank unserem heutigen Bambolo Fotograf, Marcel Pfister vom Bilderwerk, dürfen wir Euch hier auf unser heutiges Abenteuer (in der Galerie) mitnehmen.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und den gelungenen Bamboloauftakt.

Euer Bambolo OK

Wichtige Informationen zum Bambolo 2021

Wir können es kaum glauben… nur noch wenige Tage bis zum Bambolo-Start. Nach einem Jahr Zwangspause findet der kultige Waldplausch endlich wieder statt. Damit dem Spass auch nichts im Wege steht haben wir hier noch ein paar wichtige Info’s rund ums Bambolo.

Bitte zieht den Kindern wetterangepasste Kleidung an die auch schmutzig werden darf. Natürlich tragen die Kinder auch Malschürzen beim Basteln aber manche Farbkleckse können wir leider nicht vermeiden. Denkt bitte ausserdem an den Zeckenschutz.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Kinder bekommen bei uns einen z’Vieri und jederzeit Wasser gegen den Durst.

Da wir zahlreiche Anmeldungen erhalten haben bleibt die Tageskasse geschlossen.

Jeden Abend stellen wir hier auf der Homepage Schnappschüsse des Tages hoch. Schaut doch gerne vorbei.

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Bambolo-OK

Letzte Chance um Euch anzumelden

Kinder welche das Bambolo besuchen möchten, müssen unbedingt noch angemeldet werden. Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest ob die Tageskasse geöffnet wird.

Dank den Corona-Lockerungen des Bundesrates ist es uns möglich den Kindern wie gewohnt Wasser und einen z’Vieri anzubieten. Die Kinder brauchen für den Spass im Wald also nur an wetterangepasste Kleidung, Zeckenschutz und gute Laune zu denken.

Die Rechnungen sowie der Einsatzplan für die Helfer*Innen wurden diese Woche versendet. Wer keinen Brief erhalten hat, sich aber angemeldet hat, darf sich gerne via info@bambolo.ch bei uns melden.

Ausserdem sind wir immer noch auf der Suche nach fleissigen Helfern und Helferinnen. Falls ihr Euch noch nicht angemeldet habt… hier geht es zur Anmeldung. 🙂

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Bambolo – OK

Wir suchen Dich!

Damit das Bambolo auch dieses Jahr ein vielseitiges Programm für die Kinder anbieten kann werden dringend noch Helfer gesucht.

Wir benötigen an folgenden Tagen in den folgenden Bereichen noch Unterstützung.

Herzlichen Dank! Bitte meldet euch doch direkt unter folgendem Link an. Bei Fragen erreicht ihr uns via E.Mail info@bambolo.ch .

Euer Bambolo-Team

FAQ Bambolo 2021

Damit auch alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden, haben wir euch hier detaillierte Antworten auf eure Fragen.

Wann findet das Bambolo statt?

Das Bambolo findet jeweils in der letzten Sommerferienwoche statt. Dieses Jahr startet es am 9. August und endet am 13. August 2021.

Wie viel kostet das Bambolo?

Vorverkauf Tagespass (einzelner Nachmittag)

12.00 Fr.

Vorverkauf Wochenpass (alle fünf Nachmittage)

50.00 Fr.

Tageskasse Tagespass (einzelner Nachmittag)

15.00 Fr.

Tageskasse Wochenpass(alle fünf Nachmittage)

60.00 Fr.

Pro Familie bezahlen maximal zwei Kinder. Weiter Kinder derselben Familie können das Bambolo kostenlos besuchen. Ob wir dieses Jahr die Tageskasse öffnen, können wir zu diesem Zeitpunkt (Corona-Bedingt) leider noch nicht definitiv sagen.

Wo und Wann findet der Vorverkauf statt?

Auf unserer Homepage könnt ihr eure Kinder fürs Bambolo anmelden. Kinder von Helfer*Innen werden bevorzugt. Der Vorverkauf startet am Montag 17.05.2021 und endet am 09.07.2021. Die Rechnung erhaltet ihr per Brief in der Woche vom 28.06.2021.

Wo befindet sich die Tageskasse?

Die Tageskasse ist während des Bambolos von 13.00 Uhr bis 13.20 Uhr geöffnet und befindet sich direkt beim Treffpunkt auf dem Parkplatz der Firma ThyssenKrupp, Dorfstrasse 1a in Algetshausen. Sollte dies Aufgrund der Covid-19 Bestimmungen leider doch nicht möglich sein, publizieren wir dies auf unserer Homepage.

Was ist im Preis inbegriffen?

Im Preis inbegriffen sind sämtliche Materialkosten und – sofern es aufgrund der Covid-19 Bestimmungen möglich ist- ein z’Vieri für jedes Kind.

Übernachten die Kinder im Bambolo?

Nein, das Bambolo findet von Montag bis Freitag jeweils von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr statt.

Wo ist der Treffpunkt?

Der Treffpunkt befindet sich auf dem Parkplatz der Firma ThyssenKrupp, Dorfstrasse 1a in Algetshausen. Bitte beachtet, dass nur beschränkte Parkmöglichkeiten bestehen.

Was kann man im Bambolo erleben?

Das Jahresprogramm fürs Bambolo wird jedes Jahr neu erarbeitet. Eurem Kind stehen jeweils verschiedene Aktivitäten zur Verfügung darunter z.B. Schlangenbrot backen, Fussball spielen, basteln, Geschichtenzelt, Besuch des Försters und der Pfadi, Schach & Jass “Kurs” uvm.

Muss sich mein Kind im Vorfeld für eine bestimmte Aktivität entscheiden?

Nein. Die Kinder können sich im abgesperrten Bereich frei bewegen und selbst wählen an welchen Aktivitäten sie teilnehmen und wann sie zur nächsten wechseln.

Kann ich mein Kind direkt in den Wald bringen?

Nein, die Kinder laufen alle gemeinsam in den Wald und kehren auch wieder gemeinsam zum Treffpunkt zurück. Es ist Teil des Bambolos unterwegs den Bambolo-Song zu singen, Freunde zu treffen und sich viel in der Natur zu bewegen.

Kann ich mein Kind im Wald oder unterwegs abholen?

Nein. Die Kinder können um 17.30 Uhr auf dem Parkplatz der Firma ThyssenKrupp abgeholt werden.Wenn ihr unterwegs versucht euer Kind abzuholen, gefährdet ihr alle anderen Kinder und das Bambolo-Team verliert den Überblick. Wir bitten Euch, dies zu respektieren.

Muss ich meinem Kind einen z’Vieri mitgeben?

Nein, jedes Kind erhält im Bambolo – sofern es aufgrund der Covid-19 Bestimmungen möglich ist – ein z’Vieri und jederzeit Wasser gegen den Durst. Ausserdem richten wir bei heissem Wetter unterwegs einen Trink-Stop ein. Sollte dies nicht möglich sein, informieren wir möglichst frühzeitig. Die neuesten Infos /Bestimmungen findest du auch immer auf unserer Homepage.

Kann ich mein Kind im Bambolo besuchen?

Ja, ihr könnt euer Kind im Bambolo besuchen. Meldet euch bitte bei eurer Ankunft im Wald bei dem Forsthüttli, da erhaltet ihr einen kostenlosen Besucherbändel. Sollte dies Aufgrund der Covid-19 Bestimmungen leider doch nicht möglich sein, publizieren wir dies auf unserer Homepage.

Mein Kind hat eine Allergie, darf es trotzdem ins Bambolo?

Ja, auf alle Fälle. Bitte teilt jede Allergie dem Bambolo-Team mit und vermerkt es unbedingt auf der Anmeldung. Falls vorhanden, gebt ihr bitte dem Kind Notfall-Medikamente mit und instruiert das Bambolo-Team.

Kann ich mein Kindergartenkind anmelden?

Kinder welche nach den Sommerferien in das 2. Kindergartenjahr starten, sind herzlich willkommen. Aus Sicherheitsgründen müssen sich jüngere Kinder noch gedulden.

Wieso muss mein Kind einen Bändel tragen?

Zum einen gilt der Bändel als Ticket. Zum anderen sind auf dem Bändel Name, Notfallnummer und Allergien vermerkt. Wir versuchen euer Kind bestmöglich zu schützen und sind deshalb darauf angewiesen, dass der Bändel während des Aufenthalts nicht abgeschnitten wird.

Was ziehe ich meinem Kind an?

Euer Kind benötigt wetterangepasste Kleidung, denn wir werden bei jeder Witterung draussen sein. Da reicht die Kleidung von Regenstiefel, Regenhose und Regenjacke mit Kapuze bis zu Wanderschuhen, Mütze, Sonnencreme und Zeckenschutz. Lange Kleidung wird bevorzugt, da sie zusätzlichen Zeckenschutz bietet.

Wieso benötigt ihr HelferInnen?

Damit wir den Kindern eine erlebnisreiche Woche bieten können, benötigen wir jede Menge Unterstützung. Nur so können wir den Kindern eine unvergessliches Abenteuer ermöglichen. Anmeldung als HelferIn ist möglich unserer Homepage unter folgendem Link HelferInnen Anmeldung 2021 – Bambolo

Welche Voraussetzungen müssen HelferInnen erfüllen?

Erwachsene oder Jugendliche ab zweiter Oberstufenklasse dürfen sich gerne unserem Team als Helfer*In anschliessen. Wir freuen uns auf Euch!

Was ist meine Aufgabe als HelferIn?

Als Helfer*In werdet ihr in einen Bereich eingeteilt. Dort beaufsichtigt und unterstützt ihr die Kinder. Mögliche Bereiche sind z.B. Gesellschaftsspiele, Wasserbahn, Fussball, basteln, Schlangenbrot backen etc.

Bekomme ich als HelferIn einen Lohn?

Jährlich haben wir grosse Ausgaben und dank unseren freiwilligen HelferInnen ist es uns möglich jedes Jahr ein attraktives Programm für die Kinder zusammenzustellen. Wir sind aber stets bestrebt die Kosten tief zu halten, so das sich jede Familie eine Woche Bambolo leisten kann, wir aber weiter existieren können. Eine finanzielle Entschädigung können wir unseren HelferInnen deshalb leider nicht bieten. Unser Lohn sind glückliche, strahlende Kinder.

Habt ihr ein Schutzkonzept?

Wir haben ein Schutzkonzept ausgearbeitet und setzen die Vorgaben des BAG und des Kantons St. Gallen um. Einige bisherige Aktivitäten mussten wir dafür leider aus dem Programm streichen und durch neue Ideen ersetzen. Helfer*Innen werden natürlich eine Schutzmaske tragen.

Personelle Veränderungen

Leider müssen wir Euch verkünden, dass Anita das Amt als Präsidentin niederlegt und unser OK – Team verlässt.

Das Jahr 2020 hatte einige Überraschungen für uns bereit. Nie hätten wir gedacht, dass ein solch kleiner Virus solch grosse Auswirkungen hat. Alle wurden vor neue Herausforderungen gestellt, sei es im Job, Zuhause, oder auch wir im Bambolo. Die Situation war unbekannt und brachte grosse Unsicherheit mit sich. Anita musste sich mit «nie da gewesenen Fragen» auseinandersetzen und stand uns mit Ihrer offenen und hilfsbereiten Arte jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite. Stets zu 100% motiviert suchte sie nach Lösungen und wir finden Sie hat diese aussergewöhnliche Herausforderung mit Bravour gemeistert.

Herzlichen Dank für Dein unermüdliches Engagement!

Seit der Wiederaufnahme im 2016 wurden wir stets von Michèle und Yvonne unterstützt. Leider haben auch Sie das Organisationskomitee verlassen. Die eigenen Kinder werden grösser, Lebenssituationen und Prioritäten ändern sich. Wir verstehen das. Finden es aber sehr schade, dass wir nun ohne diese liebevollen und kreativen Köpfe weiter machen. Mit Ihrer hilfsbereiten und engagierten Art haben sie einige Projekte in Angriff genommen und hatten stets ein offenes Ohr für schwierige Herausforderungen.

Herzlichen Dank für Euren jahrelange Unterstützung!

Da waren wir nur noch zu Fünft…oder etwa doch nicht? Glücklicherweise konnten wir nach langer Suche sechs neue OK – Mitglieder für unser Team begeistern. Wir sind sehr dankbar ergänzen Sabrina, Sarah, Sophie, Sara, Michaela und Carmen uns in unserem Team. Wir freuen uns über Eure neuen Ideen, Euer Elan & Engagement und natürlich über eine tolle Zusammenarbeit.

Ausserdem wird das Bambolo aktuell ohne Präsident*In geführt. Sandra, Liliane und Monika bilden den Vorstand und ermöglichen uns gemeinsam mit dem OK-Team eine erlebnisreiche Woche im Wald!

Herzlichen Dank!

Auf ein erfolgreiches Bambolo 2021!